Andreas Oskar Hirsch 

Ohne Titel (Auf eigene Gefahr), 2011 / 2021 

Titel: Ohne Titel (Auf eigene Gefahr), 2011 / 2021
Material: Schnorchel, Mundharmonika, Klebeband, Objektrahmen
Größe: 43 x 63 x 6 cm 
1 aus Edition von 5, rückseitig signiert 
Mäzene: 315,- €  
Mitglieder: 360,- € 
Andere: 450,- € 

Nach diversen Selbsttests mit dem abgebildeten Setup bestand die Idee darin, 2011 im Zuge des niederländischen Theaterfestivals Oreol eine Performance mit dem Titel 'Subharmonical Patterns' aufzuführen, bei der sich eine Gruppe von Tauchern mit den präparierten Schnorcheln frei schwimmend in einem Gewässer bewegen sollte. Ein- und Ausatmung produzieren über jeweils ein freies Luftloch der pentatonischen Mundharmonikas zwei verschiedene Töne, wodurch sich bei verschieden gestimmten Instrumenten ein harmonisches Cluster ergibt, das sich fortwährend verändert und verschiebt, während die Schnorchler an der Oberfläche treiben, sich fortbewegen oder innehalten. Da sich nicht genügend Performer fanden, ließ sich Subharmonical Patterns 2011 nicht realisieren, und das Konzept wurde auf unbestimmte Zeit aufs Trockene gelegt. 2021 ergab sich im Rahmen meiner Residency bei Global Forest in Sankt Georgen eine schöne Gelegenheit, an die Idee anzuknüpfen, unter anderem auch durch die Möglichkeit einer Kooperation mit der in der Nähe ansässigen Firma Hohner, die sich bereit erklärte, Mundharmonikas nach meinen Vorgaben zu modifizieren. Ein jähes Ende fand das Projekt dann aber aufgrund medizinischer Bedenken, da die Luftzufuhr durch das Aufsetzen der Mundharmonikas auf die Schnorchel doch erheblich verringert wird: Ein hinzugezogener Taucharzt machte auf die Gefahr eines dabei in der Lunge entstehenden Unterdrucks aufmerksam, wodurch im schlimmsten Falle die Lunge kollabieren könne.  

Andreas O. Hirsch lebt in Köln und studierte Film an der Université Paul Valéry in Montpellier sowie Bildende Kunst an der KHM in Köln. Gemeinsam mit Patricia Koellges betreibt er makiphon (https://www.makiphon.de/), ein Label für experimentelle Musik und Künstlerschallplatten. 

http://hirschonhirsch.com 

Kontaktformular

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden.