Bohdana Tkach

under the surface (Anna, Julie und Agnés)

Titel: under the surface (Anna) | under the surface (Anna’s cloth)  

Jahr: 2022/23

Material: Cyanotypie und Schwarztee auf Aquarellpapier 

Größe: 19 cm x 13 cm auf 30 cm x 21,5 cm

under the surface (Anna): 42 cm x 30,5 cm auf 86 cm x 62 cm

on the surface (Anna’s cloths): 85,5 cm x 61,5 cm

Edition: 1/ 2 AP + 5   

Preis: 800,- € | 500,- €; zusammen 1100,- €


Titel: under the surface (Julie) 

Jahr: 2022/23

Material: Cyanotypie und Schwarztee auf Aquarellpapier 

Größe: 19 cm x 13 cm auf 30 cm x 21,5 cm

Edition: Sonderedition für den Kunstverein Global Forest e.V.

Preis: jeweils 220,- €


Titel: under the surface (Agnés) 

Jahr: 2022/23

Material: Cyanotypie und Schwarztee auf Aquarellpapier 

Größe: 19 cm x 15 cm auf 30 cm x 21,5 cm

Edition: Sonderedition für den Kunstverein Global Forest e.V.

Preis: jeweils 220,- €

Für das Projekt und die Ausstellung „under the surface“ fotografierte Bohdana Tkach, die in der Ukraine sowohl als freischaffende Künstlerin als auch als Modefotografin arbeitet, elf Frauen aus Basel, Paris, St. Georgen und Umgebung.

Die dabei entstandenen Aufnahmen entwickelte Tkach eigenhändig als großformatige Arbeiten. Dabei griff sie auf die „Cyanotypie“ zurück – eine der ältesten fotografischen Techniken überhaupt – in der eine Eisenoxidlösung unter intensivem UV-Licht belichtet wird. Zusätzlich behandelte die Künstlerin die Cyanotypien mit Schwarztee, wodurch sich das typische Blau in unterschiedlich intensives Sepia verwandelte. Auch im bewussten Gegensatz zur schillernden Modewelt ging es der Künstlerin darum, hinter die Kulissen, hinter die Oberflächen und Fassaden zu blicken. So sind in den Sessions mit ihren Laien-Models feinfühlige und sehr persönliche Porträts ergänzt um stillebenartige Aufnahmen ihrer Kleidung entstanden.

Der collagierende, mehrschichtige Ansatz die Modelle zu porträtieren, spiegelt sich einerseits im Titel wider, andererseits und während der Ausstellung in der Rauminstallation und schließlich in den Fotografien selbst. Im konzeptuellen, wie im materiellen Sinne verschränken sich ‚davor‘ und ‚dahinter‘. Eine zweite Ebene, eine kleinere Detailaufnahme, kann entweder als eine Art ‚zoom‘ gelesen, oder/und scheint etwas zu verbergen.

Neben einer großen Cyanotype (Anna), die bestenfalls zusammen mit der dazugehörigen Fotografie der Kleidung erworben werden sollte, sind zusätzlich zwei kleinere (A3) Arbeiten (Julie und Agnés) als Sonderedition erhältlich.

 

Kontaktformular

Anrede
Vorname
Nachname
Straße
Nummer
Postleitzahl
Ort
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein*
Telefonnummer
Nachricht