Irene Pérez Hernández

Sketch to monument to boredom series, Combination with repetition in the woods

Titel: Sketch to monument to boredom series, Combination with repetition in the woods

Jahr: 2019 

Material: Fotografie, Tinte, Bleistift auf Plexiglas & Glas

Größe: ca. 55 x 36 cm

Unikat

Preis: 180,- €

Skizzen und Fotos aus dem Raum Triberg und Brigach, welche die fortlaufende Reihe “Monument to Boredom” erweitern, welche sich mit Formen und Arrangements in verschiedene Kompositionen beschäftigt. Es wird deutlich, dass durch strukturierte Umlagerungen dieses Objektes eine unendliche Kombination von Formen möglich ist. Die Reihe untersucht zeit- genössische Vorstellungen von Wert und Abwertung und versucht, die Position des Subjekts in der sich rasch entwickelnden posthumanen Wirtschaft zu verstehen. 

Irene Pérez Hernández beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Skulptur zu Objekt. Sie fordert dabei das historisch etablierte, formalästhetische Erscheinungsbild des Skulpturalen heraus und bewegt sich damit zwischen skulpturaler und performativer Praxis. Die Künstlerin befragt damit Prozesse der Aneignung und untersucht systemische Machtverhältnisse im spätkapitalistischen Gefüge. In ihrer oft reduzierten Formensprache, die auf den Parametern Wiederholung und Zyklizität beruhen und die fot durch gelbe Akzente durchzogen ist, erkundet sie die tragikomische Dynamik zwischen der unbelebten und der belebten Welt unserer Gesellschaft. ​ 

Kontaktformular

Anrede
Vorname
Nachname
Straße
Nummer
Postleitzahl
Ort
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein*
Telefonnummer
Nachricht